home / blog

Erste Enercon E-92 im WIndpark Brandberg errichtet

Die erste der beiden Enercon E-92 im Windpark Brandberg bei Neuler-Leinenfirst ist errichtet.

Die Enercon E-92 hat eine Leistung von 2,3 MW und einen Rotordurchmesser von 92 Meter. Mit einer Nabenhöhe von 138 Metern und einer Gesamthöhe von rund 184 Metern wird diese Anlage rund 5 Mio. Kilowattstunden erzeugen.

Somit ist der Ertrag der E-92 zirka doppelt so hoch wie der Ertrag der WIndkraftanlage bei Honhardt (REpower MM92, 2 MW, 92 Meter Rotor, 80 Meter Nabenhöhe).

bild Ö

gepostet in Windkraft von Rene
am Mittwoch, 29. Oktober 2014 um 16:32



Strom aus erneuerbaren ist günstiger als konventioneller Strom...

... wenn endlich alle Kosten aufgedeckt werden würden.

Würden alle versteckten Kosten für Kohle- und Atomstrom auf den Strompreis umgelegt werden, so gäbe es eine "Konventionelle-Energien-Umlage" von 10 Cent pro Kilowattstunde.

Wer es nicht glauben kann soll selbst hören was die Wirtschaftsforscher zu sagen haben:
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=42236

gepostet in Windkraft von Rene
am Montag, 12. Mai 2014 um 20:08



Kommentar: Speicher statt Netze

Bei einer 100%igen erneuerbaren und dezentralen Energieversorgung mit Wind, Sonne, Wasser und Biomasse als Energiequellen sind große Stromtrassen von Nord nach Süd nicht nötig. Energie wird dann nämlich an den Orten produziert und gespeichert an denen diese benötigt wird!

Statt neue Stromtrassen zu bauen könnten viele kleine Stromspeicher dezentral errichtet werden.
Für 10 Millionen Euro könnten beispielsweise 1250 Stromspeicher mit je ca. 8 kWh nutzbarer Speicherkapazität und 2,5 kW Lade- und Entladeleistung installiert werden.
Wenn weniger Strom produziert wird, könnte der Speicher seine aufgenommene Energie (Kapazität immerhin 10 MWh) wieder an das Stromnetz abgeben.
Inzwischen hat die EEG-Vergütung von PV-Anlagen einen solch niedrigen Wert erreicht, dass viele Betreiber auf die EEG-Vergütung verzichten.
Neue Anlagen werden somit ohne Subventionen und nur noch für Eigenverbrauch mit Stromspeicher errichtet. Der selbst produzierte Strom ist außerdem im Eigenverbrauch günstiger als der vom Stromversorger. Nebenbei sitzt jeder Speicherbesitzer auch bei einem Stromausfall nicht im Dunkeln.
Mit entsprechenden Anreizen (z. B. bei viel Strom im jeweiligen Netz den Endkundenpreis senken) könnte man zusätzlich den Netzausbau reduzieren - in vielen Fällen wäre er wohl schlicht nicht mehr nötig.

Vor allem werden die neuen Nord-Süd-Leitungen, wie die Trasse von Wilhelmshaven nach Bayern, Kohlestrom statt Windstrom transportieren! In Wilhelmshaven ist nämlich ein neues Steinkohlekraftwerk mit 800 MW Leistung in Betrieb gegangen. Offshore-Windparks in der Nordsee werden bei der Stadt Norden und nicht bei Wilhelmshaven ans Stromnetz angeschlossen!

Zum Strompreis: Im März 2013 kostete laut Epex Spot eine Kilowattstunde an der Strombörse durchschnittlich 5,00 Cent, im März 2014 nur noch 3,81 Cent!
Der Konkurrenzdruck an der Strombörse wird unter anderem durch den Bau von neuen Kohlekraftwerken in Deutschland steigen, dadurch sinkt der Börsenpreis, weshalb wiederum die EEG-Umlage steigen wird, selbst wenn keinerlei neue EEG-Anlagen errichtet würden!
Eine Umstellung auf erneuerbare Energien ist vor allem ökonomisch sinnvoll. Strom und Wärme aus regenerativen Quellen sind günstiger als aus konventionellen Kraftwerken. In Dänemark werden bereits seit Jahren Solarthermiekraftwerke mit einige hundert Kilowattpeak bis mehr als 20 Megawattpeak thermischer Leistung genutzt um Fernwärmenetze zu versorgen. Die Kosten betragen weniger als 5 Cent pro Kilowattstunde Wärme!

gepostet in Dies und Das von Rene
am Samstag, 19. April 2014 um 19:47



Mini-Website f�r den Feuerwehr-Fasching

F�r den Feuerwehr-Fasching habe ich k�rzlich eine Website erstellt. Selbstverst�ndlich wieder Responsive Webdesign.

bild


gepostet in Privat von Rene
am Sonntag, 5. Januar 2014 um 17:38



Frohes neues Jahr 2014!

Ich wünsche allen ein frohes Jahr 2014!
bild

gepostet in Privat von Rene
am Mittwoch, 1. Januar 2014 um 00:01



zum Blog Archiv